Farben haben unverkennbar die Kraft, unsere Emotionen und unser Verhalten zu beeinflussen. Jede Farbe hat eine einzigartige Energie, die auf den Betrachter wirkt. Wenn beispielsweise eine Wand im Raum orange oder rot gestrichen ist, fühlt sich der Raum normalerweise wärmer an als er ist. Farben haben einen großen Einfluss auf das Interieur eines Hauses. Das ist auch der Grund, warum wir generell sehr vorsichtig mit der Farbe der Wandfarbe und den Behängen sind. Damit lassen wir uns Zeit. Die Psychologie der Farben ist ein interessantes Thema, da sie über die Wirkung jeder Farbe auf den menschlichen Geist und unsere Wahrnehmung spricht. Schauen wir uns dazu ein paar kurze Beispiele an: Die Farbe Grün wird mit Kreativität und Stabilität assoziiert, während Rot das analytische Denken reduziert, aber dafür Leidenschaft und Stärke ausstrahlt, Blau ist die ruhige Farbe und Magenta und Beige sind mit Dankbarkeit und Erdung verbunden.

 

„Farbe ist die Kraft, die die Seele direkt beeinflusst.”

Wassily Kandinsky

 

In diesem Artikel geht es darum, wie sich die Farben, die uns umgeben, auf die Energie um uns herum und auf unser Leben und unsere Leistung auswirken. Wenn du ein Bild für dein Zuhause aussuchst, spiegelt die Auswahl der Farben deine Stimmung und deinen Gemütszustand in diesem Moment wider. Farbige Bilder wirken sich positiv auf deine Stimmung und dein Wohlbefinden aus und können dein Interieur in kürzester Zeit komplett verändern. Natürlich kann dieser Artikel nicht vollständig sein, das Thema ist riesig, da Farbkombinationen unzählig sind. Deshalb behandelt dieser Text nur einen winzigen Teil zur Kraft der Farben.

 

Farbige Bilder rufen Verhaltensreaktionen hervor

 

Wir sind alle verschieden und obwohl einige Farben mit Gelassenheit und Ruhe verbunden sind, können diese von anderen Menschen komplett anders empfunden werden. Zum Beispiel ist Blau normalerweise mit Weite und Ruhe verbunden, aber jemand mag einen bestimmten Blauton nicht, weil dieser Farbton ihn oder sie an ein bestimmtes Medikament erinnert, das dieser Jemand als Kind nehmen musste. Ich habe dieses Beispiel absichtlich übertrieben 🙂 , denn die gleiche Logik gilt auch für Bilder. Dies ist ein Grund, warum nicht alle Bilder von jedermann gleichermaßen gemocht werden. Farben können Emotionen und bestimmte Verhaltensreaktionen hervorrufen. Das bedeutet auch, dass sich ein Bild oder Gemälde, das manchen Menschen nicht gefällt, als das größte Werk aller Zeiten für eine andere Gruppe von Menschen herausstellen kann. Die Vielfalt der Wahlmöglichkeiten zu berücksichtigen, ist der Schlüssel, wenn es um Bilder und ihre Wirkung auf uns geht.

 

Kraft der Kontraste

 

Helle Gemälde wirken weit, expansiv, während dunkle Farben in Gemälden kultiviert und stark wirken. Sie geben dem Raum Tiefe und Textur. Während helle Bilder die Augen beruhigen, motivieren dunkle Bilder dich, etwas erreichen zu wollen. Deinen Träumen nachzujagen. Meine Bilder sind nie das Eine oder das Andere. Sie sind nie zu hell oder zu dunkel, die Kontraste sind immer ausbalanciert (zumindest ist das jedes Mal meine Intention, wenn ich male 🙂 ). Das soll jeder Wand, jedem Raum diesen Spritzer Persönlichkeit verleihen. Durch die Kombination verschiedener, oft komplementärer, Farbtöne versuche ich außerdem, die erfrischenden und positiven Eigenschaften von Farben zu nutzen, die beim Betrachter (Ur-)Vertrauen, Zusammengehörigkeitsgefühl und Lebendigkeit fördern.

 

Balance herstellen

 

Bilder dürfen aufregen, begeistern und eine bestimmte Energie erzeugen. Als Künstlerin verstehe ich die Wirkung von Farben, Farben sind meine Sucht, meine Werkzeuge, meine Freunde, meine Verbündeten in der Kunst, weshalb meine Kunstwerke einen Look vervollständigen und einen Raum „vollständig“ aussehen lassen können. Ich schaffe ein Gleichgewicht zwischen den Farben, indem ich lebendige Farben und Formen mit ruhigen Farbtönen und Texturen kombiniere, so dass jedes meiner Werke Glück, im Sinne von Glücklichsein, und Positivität vermitteln kann.

Wände sind nicht mehr nur Orte, an denen man alles wahllos aufhängt, was einem gefällt. Wände spiegeln deinen einzigartigen Stil wider. Deshalb ist es bei der Auswahl von Bildern für Deine Wand am besten, deinem Herzen, deinem Bauchgefühl zu vertrauen; etwas zu auszusuchen, dass dich irgendwie anspricht.

 

In meiner Harmonie-(Buddha-) Kollektion habe ich alle Farben verwendet, die die Kraft haben, einerseits Energie zu geben und andererseits zu beruhigen. Die perfekte Balance. Pure Harmonie eben.

 

Noch mehr Originale findest Du auf meiner Portfolio Seite. Kennst Du meine Shirt & Co. Kollektion schon?
Hast Du Fragen? Schreib mir gern!