Malen ist für mich

„Alles, was Du Dir vorstellen kannst, ist real.“ Ich lebe nach diesen Worten von Picasso. Die Malerei gehört schon immer zu mir. Sie erlaubt mir, mich auszudrücken und hilft mir, Gefühle zu kanalisieren und einzufangen.

Meine Farben feiern das Leben und laden den Betrachter ein, dies ebenfalls zu tun. Mit meiner Kunst möchte ich Wohlbefinden inspirieren und jeden einzelnen Moment des Lebens bewusst machen.

So male ich

Ich male mit dynamischen Pinselstrichen, überlagere verschiedene Texturen und Medien, löse Objekte und Formen aus dem Kontext und stelle sie in neue Beziehungen.

Ich strebe danach, neue Harmonien sowie Kontraste in Form und Farbe zu schaffen, und hoffe, damit mein Verständnis zu symbolisieren, dass es in der gesamten Existenz um Kontraste geht – und um die feinen Nuancen dazwischen.

Diana Linsse begann 2014 mit der Ausstellung ihrer lebendigen Bilder in Arztpraxen und Bürogebäuden, wo ihre Bilder direkt von der Wand verkauft wurden. 2016 veröffentlichte sie ein Buch über eine Zeichentechnik und 2017 realisierte sie eine große Einzelausstellung mit einer international agierenden Hotelmarke. 2019 folgte eine renommierte Gruppenausstellung in einer renommierten Galerie in NEW YORK.

Diana Linsse Studio

Mein Kreativtechnik-Tipp

Zentangle, eine Zeichenmethode, bei der es nicht um das Ergebnis geht. Sondern um den Prozess des Zeichnen selbst. Linie für Linie. Mein Warm-Up beim Malen, um in den Flow zu kommen.

Früher habe ich meine Bilder genau geplant. Ich hatte das Ergebnis im Kopf. Und dann im Skizzenbuch. Ergebnisorientiert wie ich es als Betriebswirtschaftlerin gewohnt war. Heute male ich im Prozess. Pinselstrich für Pinselstrich. Farbschicht für Farbschicht.

Mehr liest Du auf meiner Seite unter Zentangle.