In der heutigen Zeit scheint es am schwierigsten, glücklich zu sein. Heute haben wir alles, was wir brauchen. Wir haben Technologie, Geld und hervorragende Möglichkeiten für Gesundheit, Freizeit und persönliches Wachstum. Und dennoch fühlen sich viele Menschen, auch wenn sie in Gesellschaft sind, traurig und einsam. Depression und Melancholie scheinen in dieser Generation verbreiteter zu sein. Um so wichtiger ist es unsere Seele zu nähren und zu pflegen, denn Glück ist immerhin ein Geisteszustand. Du kannst Deinen Körper mit schönen Kleidern schmücken und seine Bedürfnisse befriedigen, aber Deine Seele bleibt hungrig und unversorgt. Manche Menschen funktionieren heutzutage so automatisch wie Maschinen, und in ihrer Seele fühlen sie sich leer. Es gibt jedoch Möglichkeiten, wie wir unsere Seele nähren und pflegen können.

 

Selbstliebe und Selbstfürsorge

Die Frage, was uns glücklich macht, hat nicht diese eine Antwort. Denn das ist für jeden von uns anders. Was mich glücklich macht, bedeutet nicht, dass es auch für Dich das Richtige ist. Selbstliebe kann die Basis für uns sein, das Leben genießen zu können. Wenn Du müde bist und / oder ein wenig niedergeschlagen, gönn Dir ein schönes Bad, eine leckere Mahlzeit, gute Gesellschaft oder bleib eine Weile für Dich und bei Dir. Du bist der wichtigste Mensch in Deinem Leben. Vielleicht machst Du ein Wochenende Urlaub, die Nähe zur Natur hilft mir zum Beispiel immer. Und wenn Du Dir Urlaub nicht leisten kannst, weisst Du, dass Du auch für Dich sorgen kannst, wenn Du einfach zu Hause bleibst, Dich auf’s Sofa kuschelst und ein gutes Buch liest oder eine lustige Fernsehsendung schaust oder einfach nur gemütlich da liegst und gar nichts tust.

 

Mit Freunden und Familie austauschen

Nach Liebe und Gemeinschaft sehnt sich die Seele am meisten. Wenn Du eine eigene Familie hast, sei achtsam in den Momenten, die Ihr zusammen habt. Sei jetzt genau hier bei diesem Familienessen, jetzt hier in diesem Familienmoment. Besuche deine Eltern/Kinder und genieße die gemeinsame Zeit. Lade Freunde ein und sprich über Dinge, die Dir wichtig sind. Dein Herz und deine Seele werden sich leicht anfühlen.

 

Gesunde Ernährung und moderate Bewegung

Iss, was Dir gut tut. Und nicht das, was andere für gut halten. Wir alle können spüren, welche Nahrungsmittel gut für uns sind, wenn wir uns die Zeit nehmen, auf unseren Körper zu hören, wenn wir also achtsam essen. Frisches und / oder hausgemachtes Essen tut mir gut. Nahrung, die ich selbst zubereite und die so natürlich wie möglich ist (nicht mehr als 5 Zutaten auf der Zutatenliste), verdaut mein Körper am besten und eine glückliche Seele wohnt in einem gesunden Körper. Bei Bewegung geht es nie um das Extreme, sondern immer um maßvolle Bewegung. Ich bin kein Jogger, aber ich liebe es zu laufen. Und Spaziergänge in der Natur (schon 10 Minuten) stärken meinen Körper und meine Seele.

 

Investiere in die Künste

Natürlich ist Kunst eine meiner Lieblingsnahrungsmittel für die Seele 🙂 Kunst selbst erschaffen genauso wie Kunst betrachten. Kunst lässt uns etwas fühlen. Kunst lässt uns sehen. Manchmal hilft uns Kunst auch, das Leben und den tieferen Sinn zu verstehen. Kunst kann unsere Sicht auf die Welt verändern. Sie macht uns nachdenklich und mitfühlend. Sie hilft uns, zu reflektieren. Mit meiner Kunst versuche ich, positive Energie auf Leinwand und in die Welt zu bringen. Meine Kunst ist Wohlfühlkunst. Dekoriere Dein Zuhause mit Kunst zum Wohlfühlen, besuche eine Kunstausstellung, lies ein gutes Buch, besuche ein Konzert. Wer weiss, vielleicht verändert dies dein Leben positiv. Ganz sicher füttert es deine Seele mit Glück.

 

Routinen

Hast du Routinen, die dich glücklich machen? Ich schon. Es gibt bestimmte Routinen, die ich vermisse, wenn ich aus irgendeinem Grund keine Zeit dafür habe. Ich stehe um 5 Uhr morgens auf und schreibe oder skizziere eine halbe Stunde. Oder ich lese. Oder meditiere und oder mache Yoga. Dies ist ICH-Zeit. Und diese Zeit ist im Laufe der Jahre zur (Morgen-)Routine geworden. Nach dieser halben Stunde plane ich meinen Tag. Ich schreibe die drei wichtigsten Aufgaben auf, die ich an diesem Tag erledigen möchte, sowie die drei Dinge, für die ich in diesem Moment dankbar bin. Außerdem brauche ich einen organisierten Arbeitsplatz, damit auch mein Geist aufgeräumt ist. Wenn ich mich also von der Fülle an Aufgaben überfordert fühle, räume ich mein Studio auf, das klärt meinen Geist augenblicklich. Und das bedeutet nicht, dass ich nicht ab und zu ein bisschen Chaos genieße 🙂 Welche Routinen hast Du, um Dich sofort gut, ruhig, aufgeräumt oder getröstet zu fühlen?

 

Und immer die Liebe

Deine Seele zu nähren ist eine leichte Aufgabe. Du wirst Deinen Weg zum Glücklichsein immer finden, wenn Du Dich dafür entscheidest, glücklich zu sein. Und dazu darfst Du liebevoll mit Dir selbst sein. Alles in diesem Universum ist verbunden. Und diese Verbindung spiegelt sich in den Kreisen, Farb-Schattierungen und -Nuancen meines Kunstwerks „Universal Love“ wider.

Wie meine anderen Bilder hat „Universal Love“ ein quadratisches Format und besteht aus verschiedenen farbigen, kontrastreichen Schichten Acrylfarbe, Tinte und Kohle.

An deiner Wand erinnert es dich daran, dass (Selbst-)Liebe alles schaffen kann.

Dieses und andere verfügbare Originale sind auf meiner Portfolio Seite zu finden. Kunstdrucke und andere Produkte mit meinen Motiven findest Du in meinem Redbubble Shop. Fragen? Schreib mir gern!